Zusammen gegen Rassismus – 100 % Menschenwürde: Auch in Bruck!

Die Stadt Fürstenfeldbruck beteiligt sich mit einer besonderen Veranstaltung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus: ein Nachmittag im Lichtspielhaus unter dem diesjährigen Motto: Zusammen gegen Rassismus – 100 % Menschenwürde. Es soll Verständnis geweckt werden für die Menschen, die aus unterschiedlichsten Gründen ihre Heimat verlassen und sich in einem fremden Land eine neue Existenz aufbauen müssen. Die dadurch entstehende kulturelle Vielfalt soll zunächst durch eine Bilderausstellung, die von Flüchtlingen der Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber Dependance Fürstenfeldbruck gemalt wurde und durch eine literarische Darbietung des Vereins Turmgeflüster dargestellt werden. Außerdem wird der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“ gezeigt, der auf humorvolle Art die Arbeitsmigration in den 50er Jahren thematisiert. Als besonderer Programmpunkt ist der Besuch der Filmemacherin Susanne Kurz zu erwähnen. Sie wird ihren wunderbaren Kurzfilm „Die Herberge“ vorstellen und dem Publikum persönlich verraten, wie die Geschichte des Films zustande kam und was sie sonst rund um den Film erlebt hat.
Donnerstag, 22.3., Einlass: 16:30 Uhr, im Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck, Maisacher Str. 7, FFB
RahmenProgramm:
16:30 Uhr: Einlass mit kurzer Begrüßung
16:35 Uhr: Diashow einer Bilder-Ausstellung; Kurzfilm „Die Herberge“, dazu Gespräch mit der Filmemacherin Susanne Kurz
17:30 Uhr: Kurzlesung von Jugendlichen des Vereins Turmgeflüster, Bücherausstellung
18:00 Uhr: Filmvorstellung: Almanya
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadt Fürstenfeldbruck, des Brucker Forums, des Caritas Zentrums Fürstenfeldbruck, des Bürgerpavillons, des Eine Welt Zentrums, des Sozialforums Amper, der Stadtbibliothek Aumühle & des Vereins Turmgeflüster, der IG Lichtspielhaus und des Bündnisses Fürstenfeldbruck ist bunt – nicht braun.
Um Anmeldung wird wegen der begrenzten Platzzahl gebeten unter: www.kino-ffb.de oder doreen.hoeltl@fuerstenfeldbruck.de.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Eintritt frei.