Veranstaltungskalender

Eine regionale Auswahl sozial und ökologisch orientierter Veranstaltungen und Aktivitäten sowie überregional empfehlenswerter Termine.

Zusätzliche Termine im Eine-Welt-Zentrum sind zu finden auf der Homepage des Vereins: www.einewelt-ffb.de. Weitere Termine finden sich auf der Homepage der Agenda21 Landkreisbüro: www.agenda21-ffb.de/veranstaltungen.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

5.11. – 1.12. Münchner Friedenswochen
Termine der Münchner Friedenswochen 2017: Aktuelle Faltblattversion als PDF (Download)
Beilageblatt mit Korrekturen (Download PDF)

1.12. – 10.12. München
Münchner Tage der Menschenrechte
Am 10. Dezember 1948 verkündete die Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Die Menschenrechte werden verankert Am 10. Dezember 1948 verkündete die Generalversammlung der Vereinten Nationen in Paris die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Seitdem erinnert der Internationale Tag der Menschenrechte jährlich am 10. Dezember an die Verabschiedung dieses ersten globalen Menschenrechtsdokuments. In Erinnerung an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte von 1948 und nach einem erfolreichen „Münchner Tag der Menschenrechte“ im Jahr 2016 entstand die Idee im Dezember 2017 eine Aktionswoche zu veranstalten. Gemeinsam planen Gruppen aus allen gesellschaftlichen Bereichen Aktionen verschiedener Formate und Themen, um ihre Arbeit für Menschenrechte in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit zu stellen: Das Angebot reicht von Hörstationen, Radiosendungen, Kinderprogramm, Ausstellungen, Workshops, Vorträgen, Filmen bis hin zu Straßenaktionen. Wir zeigen, wer sich wie für Menschenrechte einsetzt und was es noch zu tun gibt. Schirmherr: Oberbürgermeister Dieter Reiter. Das Veranstaltungsprogramm: www.tagdermenschenrechte.org/veranstaltungen


Fr, 24.11., 19.00 Uhr, Gemeindesaal der Gnadenkirche, Martin-Luther-Str. 1, FFB
Filmvorführung „90 Minuten – Bei Abpfiff Frieden“
Dem FIlm gelingt es, Hochspannung zu erzeugen. Gebannt erwartet man den Ausgang des Spiels zwischen der palästinensischen und der israelischen Fussballnationalmannschaft. Dieser soll nämlich die Zukunft der beiden Völker bestimmen. Wer verliert, muss seine Heimat verlassen! Damit ist auch schon klar, dass es sich bei dieser rasanten Geschichte um eine Satire handelt …
Veranstalter: Evangelisch-Lutherisches Pfarramt Gnadenkirche
Eintritt frei.

Mi, 29.11., 20 Uhr, Gemeindesaal der Erlöserkirche, Stockmeierweg 7, FFB
Brucker Zeitgespräche: Die Rolle der Frau im Islam – „Entschleierung“ auf beiden Seiten
Die aus Tirol stammende und zum Islam konver­tierte Referentin arbeitet als Diplom-Psycho­login und Psycho­thera­peutin in eigener Praxis.

Veranstalter: Evangelische Erlöserkirche und Gnadenkirche Fürstenfeldbruck
Eintritt frei.

Do, 30.11., 16:30 Uhr, Eine-Welt-Zentrum im Bürgerpavillon, Heimstättenstr. 24, FFB
Linuxparty von Linux-Usern für Linux-User und daran Interessierte
Wer später dazu stößt, kein Problem. Allerdings haben wir kein open end, sondern wollen gegen 19 Uhr fertig sein.
Bei diesem zweiten LINUX-Treffen stürzen wir uns gleich in die Aktion:

  • auf einem Rechner kann das Linux-System „Mint“ mit Anwendungen ausprobiert werden
  • wir rüsten einen Laptop (oder mehrere) auf Linux um
  • wir tauschen Linux-Images zum Booten aus
  • wir richten die Platte ein und schauen auf die landesspezifischen Einstellungen
  • wir schmökern in den „Repositorys“ nach neuen Anwendungen/Programmen
  • wir helfen uns untereinander bei Fragen

Veranstalter: Bündnis Fürstenfeldbruck im Wandel
Eintritt frei.

So, 3.12., von 9.30 bis 16.30 Uhr, Pfarrzentrum St. Bernhard, St. Bernhardstraße 2, FFB
Der andere Brucker Adventsmarkt
Gemeinnützige Organisationen stellen an Ständen ein alternatives Angebot und ihre Arbeit vor. Es gibt internationale Speisen, Kaffee und Kuchen, musikalische Auftritte und ein Kinderprogramm. Teile des Erlöses aller Aussteller gehen in diesem Jahr an eine Dialysestation in Syrien. – Das Sozialforum ist wieder dabei mit Waren aus Palästina, Griechenland und Kuba.

Mi, 31.1.18, 20 Uhr, Gemeindesaal der Gnadenkirche, Am Sulzbogen 23, Eingang Ettenhoferstr., FFB
Brucker Zeitgespräche: Welt im Umbruch – Kein Ende der Geschichte in Sicht
Referent: Niels Beintker, Bayerischer Rundfunk, Redaktion „Kultur aktuell“. Während man vor etwa einem Viertel­jahr­hundert vom „Ende der Geschichte“ träumte, bestimmen heute neue und wieder aufge­flammte Konflikte, das Erstarken auto­krati­scher Persön­lichkeiten Strukturen, die Abkehr von Wahrheit und Rechts­staat­lichkeit und die Hinwen­dung zu popu­listi­schen Heils­verspre­chungen die welt­poli­tische Agenda. Kriege, Terror, engstir­niger Nationa­lismus beherr­schen das Zeit­geschehen. Das Zeitgespräch will dazu einen Überblick über einige geschichts­wissen­schaft­liche Deutungen geben.

Veranstalter: Evangelische Erlöserkirche und Gnadenkirche Fürstenfeldbruck
Eintritt frei.