Fusionen anderswo

Unabhängige Nachrichten über Sparkassenfusionen und -recherchen

Ausschüttungen der Sparkassen
„Hier findest Du die Daten zur Recherche. Darin finden sich die Jahresüberschüsse aller Sparkassen aus den Jahren 2013 und 2014. Dazu erhältst Du eine Übersicht, welchen Anteil die Sparkassen ihrer Gewinn an ihre kommunalen Träger ausgeschüttet haben. Neben den Jahresüberschussen haben wir zusätzlich angegeben, welchen Anteil die Sparkassen vor Gewinnermittlung in den Fonds für allgemeine Handelsrisiken gesteckt haben. Die entsprechende Spalte ist mit einem Sternchen * markiert. In dieser Geschichte beschreiben wir, warum zwei Drittel aller Sparkassen nicht an die Kommunen ausschütten.“

Quelle: correctiv.org/recherchen
https://crowdnewsroom.org/sparkassen-recherche/ergebnisse/ausschuttungen-der-sparkassen


In Gießen fand eine Veranstaltung mit Dr. Reiner Gottwald statt zum Thema „Wozu brauchen wir Sparkassen?“. Die Berichte von 2 Zeitungen: „Gießener Allgemeine“ und „Gießener Anzeiger“.
Eine Präsentation für Gießen (ganz unten sind zwei Links zur Präsentation und zur Analyse).

Bürger in Bayern begehren auf gegen Sparkassenfusionen.
Zwei Beispiele:

Eichstätt
14.12.2016 Eichstätt (intv) Gegen die bereits vertragliche geregelte Fusion der beiden Sparkassen Eichstätt und Ingolstadt regt sich nun Widerstand in der Domstadt. Einige Eichstätter lehnen sich per Bürgerbegehren gegen die Bankenhochzeit auf.

https://www.intv.de/buergerbegehren-gegen-sparkassen-fusion-155906/
20.01.2017 Gestern kam es zum Showdown im Eichstätter Rathaus. Der Stadtrat kam zu einer Sondersitzung zusammen, wieder zum Thema Sparkassenfusion. Insgesamt 989 Unterschriften, und damit genügend/ausreichend viele? wurden von den Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Bankenhochzeit eingereicht. 989 unzufriedene Bürger. Doch sie alle fordern etwas, das nicht mehr zu realisieren ist, deshalb hat ihnen der Stadtrat gestern eine Absage erteilt.

https://www.intv.de/mediathek/video/stadtrat-lehnt-buergerbegehren-ab/
20.03.2017 (intv) Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen den früheren Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Eichstätt, Emmeran Hollweck eingestellt. Ein Eichstätter Fusionsgegner hatte den jetzigen Vize-Chef der Sparkasse Ingolstadt-Eichstätt angezeigt, weil er angeblich Gewinne der Sparkasse verschleiert hätte. Dabei ging es um 85 Millionen Euro, die die Sparkasse Eichstätt in einen Fonds für Bankrisiken eingezahlt hatte. Die Staatsanwaltschaft München II kam bei ihren Ermittlungen zu der Ansicht, dass daran nichts auszusetzen sei.

https://www.intv.de/mediathek/video/ermittlungen-gegen-sparkassenvorstand-eingestellt/

Anonym – gefunden in einer Eichstätter Sparkasse

Höchstadt
Bürgerbegehren gegen Sparkassen-Fusion.
Junge Liste Höchstadt und Umgebung plant Unterschriftensammlung – 07.03.2017

„ERLANGEN – Die Junge Liste (JL) Höchstadt und Umgebung plant ein Bürgerbegehren gegen eine Fusion der Sparkassen Erlangen und Höchstadt. Die Fusion der Sparkassen Erlangen und Höchstadt will die Junge Liste Höchstadt und Umgebung mit einem Bürgerbegehren verhindern. Wie es heißt, will die JL in Kürze mit dem Sammeln von Unterschriften beginnen. Ob dabei nur in Höchstadt oder im gesamten Landkreis Unterzeichner geworben werden, wird zurzeit von der Regierung von Mittelfranken geprüft.“
Quelle: http://www.nordbayern.de/region/erlangen/burgerbegehren-gegen-sparkassen-fusion-1.5866425