Fürstenacker

Gemüseanbau zur Selbstversorgung mit minimalen Mitteln – sozial, ökologisch, ökonomisch
Ein Zusammenschluss von Brucker Bürgern, denen die Stadt einen Acker kostenfrei zu Verfügung gestellt hat. Dabei sind Brucker mit Herkunft aus den verschiedensten Teilen der Welt und von einem Jahr bis ins Rentenalter, vom Doktor bis zum Handwerker sind alle fleißig dabei. Mit der Brucker Elternschule und einigen Jugendlichen haben wir das soziale Leben auf dem Fürstenacker über den normalen Saatgut-, Ideen- und Ernteaustausch noch erweitert.
Von Mai bis einschließlich September treffen wir uns monatlich auf der Gemeinschaftsfläche am Acker (gegenüber vom Hagebaumarkt). Von Oktober bis April treffen wir uns im Bürgerpavillion, in der Heimstättenstraße 24.
Die Homepage: www.fuerstenacker.de