Asylhelfer

In Fürstenfeldbruck gibt es zwei Helferkreise: der Helferkreis „Asyl FFB“ kümmert sich um die längerfristig in der Stadt Fürstenfeldbruck und Emmering lebenden Asylbewerber. Der Helferkreis „Fursty“ steht Flüchtlingen in der Erstaufnahme zur Seite. Wir freuen uns, wenn Sie sich in einem der Helferkreise engagieren oder unsere Arbeit unterstützen möchten.
In der Stadt Fürstenfeldbruck leben derzeit etwa 250 Asylbewerber, die mehrere Monate auf den Abschluss ihres Asylverfahrens warten, oder schon anerkannt sind und eine Wohnung suchen. Sie sind zentral im Neubau und in der Containerunterkunft in der Hasenheide und in innerstädtischen Wohnungen untergebracht. Neuerdings gehören dazu auch minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge, die eine besondere Betreuung benötigen. Der Helferkreis „Asyl FFB“ unterstützt diese Menschen und hilft ihnen, sich in unsere Gesellschaft einzugliedern.
Im Fliegerhorst FFB (Fursty) gibt es seit November 2014 eine Erstaufnahmeeinrichtung für momentan etwa 1000 neu ankommende Flüchtlinge. 2016 wird die Einrichtung erweitert, um bis zu 1600 Menschen aufnehmen zu können. Sie leben hier nach Registrierung und medizinischer Untersuchung einige Wochen oder Monate, bis sie eine längerfristige Bleibe in anderen Gemeinden Deutschlands zugeteilt bekommen. Die Flüchtlinge in der Erstaufnahme werden vom Helferkreis „Fursty“ betreut.

Hier geht’s zur Webseite HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN BEIDEN HELFERKREISEN „ASYL“ IN FFB.

Hier können Sie sofort einsteigen: