Gamsbart-Connection: Sparkassen-“Honoratioren“ unter Verdacht

Die aktuellen ZeitungsberichteSparkassen-Affäre um Ex- Landrat Jakob Kreidl: Eine Chronologie der Ereignisse“ (Merkur) und „Veruntreuung bei Sparkasse. Die Gamsbart-Connection“ (SZ) zeigen erschreckende Zustände auf. Amigo-Affären waren nicht gestern, sie sind aktueller Natur. Und Miesbach ist nicht fern von München und dem Brucker Landkreis entfernt. Wir sollten gewarnt sein.
Dr. Rainer Gottwald, Bürgerforum Landsberg, kommentiert: „Landsberg, den 6.4.2018. – Sehr geehrte Damen und Herren Stadträte, die versprochene Transparenz bei den Fusionsgestaltungen wird nicht eingehalten. Dem Vernehmen nach wurden bisher vier ‚Geheimsitzungen‘ mit Ihnen und der Sparkasse Landsberg durchgeführt, bei denen kein Wort nach außen dringen durfte. Gutachten im Auftrag der Sparkasse werden zwar vom Sparkassenkunden bezahlt, sind aber nicht öffentlich. Die Miesbach-Affäre soll Ihnen zeigen, was unter Transparenz zu verstehen ist und wie Licht in das Dunkel gebracht werden kann.“ Den in seinem Verteiler befindlichen Stadträten der betroffenen Gemeinden und Städte sandte er diverse Unterlagen über diesen Fall zu, da die Sparkassen selber es nicht für nötig befanden, die kommunalen Vertretungen zu informieren, deren Rolle unter anderem darin besteht, sich für die Einhaltung gesetzlicher Verhältnisse einzusetzen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.