Brucker Weltladen

Brucker Fenster Weltladen eG
Hauptstraße 5, Fürstenfeldbruck

Hochwertiges Kunsthandwerk und Gebrauchsartikel, dekorative Wohnaccessoires, edle Schokoladen, handgefertigte Designerprodukte, genussvollen Kaffee und viele Geschenkideen.

Fairer Handel – ein Stück Gerechtigkeit für die Welt von morgen
Produkte aus aller Welt und Ihr Einkauf wird zu einer kleinen Weltreise.

Der Faire Handel unterstützt benachteiligte Produzenten in den Ländern des Südens, die sonst keinen Zugang zum
Welthandel hätten. Durch den FairenFair Trade Siegel Handel können die Produzenten die Verbesserung ihrer Lebensbedingungen selbst in die Hand nehmen.

Beim Fairen Handel stehen die Menschen und ihre elementaren Bedürfnisse im Vordergrund. Die Qualität der Produkte bezieht sich nicht nur auf die Hochwertigkeit, sondern auch auf die Sozial- und Umweltverträglichkeit im Herstellungs- und Vermarktungsprozess. Fairer Handel unterstützt die Handelspartner durch

  • Gerechte Bezahlung
  • Langfristige Handelsbeziehungen
  • Beratung bei Produktionen und Vermarktung sowie Vorfinanzierung und Lieferung

Angeschlossen sind der Caritas-Seconhand-Buchladen und das Hofcafé.

  • Das Hofcafé ist ein kleines Tagescafé im Herzen von Fürstenfeldbruck. Es bietet seinen Gästen neben verschiedenen Kaffeespezialitäten und kalten Getränken eine kleine Auswahl verschiedener Salate und warmer Snacks. Außerdem wird ein täglich wechselndes, frisch zubereitetes Mittagsgericht angeboten sowie selbst gebackener Kuchen.
    Das Hofcafé ist ein Arbeitsprojekt im Rahmen der Mehraufwandsbeschäftigung. Es richtet sich speziell an Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen in Form von psychischen Beeinträchtigungen (auch in Verbindung mit Suchtproblemen).
    Übergeordnetes Ziel ist es, arbeitslose Menschen an den Arbeitsmarkt heran zu führen, indem Schlüsselkompetenzen vermittelt werden. Dazu zählen die Strukturierung des Tagesablaufs, Pünktlichkeit, Teamfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Umgang mit Geld und ein angemessener Umgang mit Gästen.
    Im Hofcafé können sechs arbeitslose Menschen beschäftigt werden, die Arbeistlosengeld-II empfangen.
    Vorerfahrungen in der Gastronomie sind nicht erforderlich. Es erfolgen Qualifizierung, Begleitung und Betreuung durch eine gastronomische Fachkraft und eine Dipl. Sozialpädagogin.
    Zu den Aufgaben der Beschäftigten zählen:

    • Vor- und Zubereitung der Speisen, inklusive Planung des warmen Mittagsgerichts
    • Einkauf und Lagerhaltung von Lebensmitteln
    • Zubereitung verschiedener Kaffeespezialitäten, kalter und warmer Getränke
    • Bedienen der Gäste
    • Reinigungstätigkeiten

    Kontakt:
    Hofcafé

    Caritas-Zentrum Fürstenfeldbruck
    Hauptstr. 5
    82256 Fürstenfeldbruck
    Telefon: 08141 3207-8108
    http://www.hofcafe-caritas.de/

Sie können hier einsteigen: