„Verkehrsforum FFB“ fordert Umbau des Bahnhofsplatzes

In einer aktuellen Stellungnahme erklärt das Forum (www.verkehrsforum-ffb.de): „Mit zunehmender Sorge sehen wir die Verkehrszunahme auf dem Bahnhofplatz und dem Busbahnhof. Auf Grund von Staus auf der Münchner und Oskar-von-Miller-Straße wird die Bahnhofsstraße von immer mehr Fahrzeuglenkern als Schleichweg genutzt. Und da man eilig unterwegs ist, werden häufig die hier vorgeschriebenen 30 km/h nicht eingehalten. Das hohe Verkehrsaufkommen und die zu hohen Geschwindigkeiten gefährden die ÖPNV-Fahrgäste erheblich und behindern zudem den zügigen Busverkehr. Unsere Planungen zielen darauf ab, das Durchfahren für PKW und LKW auf dem Bahnhofsplatz grundsätzlich zu verbieten. Vor dem Bahnhofsgebäude wird ein verkehrsberuhigter Bereich angelegt. Eine Durchfahrt dieses Bereiches ist nur noch für Busse, Taxen und Radler gestattet. Trotzdem bleibt der Bahnhof für den Individualverkehr von beiden Seiten her anfahrbar. Die Bahnhofsstraße wird von beiden Seiten Sackgasse. Dazu werden im Westen wie im Osten des Bahnhofgebäudes Wendeschleifen gebaut. Neue Zebrastreifen, eine neue Mittelinsel als Barriere und evt. auch eine flächige Fahrbahnmarkierung machen zusätzlich zur Beschilderung deutlich, dass Durchfahren nicht mehr gestattet ist …“
Die ganze Stellungnahme und die Planungen.

Ausstellung des Verkehrsforums FFB: Die 25-Jahr-Feier des Verkehrsforums FFB hatte am 10.11. erfolgreich in der VHS (Volkshochschule) FFB stattgefunden. Ca. 50 Leute haben sich zur Feier eingefunden. Viele konnten jedoch nicht zu dem Termin kommen. Deshalb möchten wir noch mal auf unsere Ausstellung hinweisen, die noch bis zum Fr, 15.12., in der VHS zu besichtigen ist. Sie zeigt in zahlreichen Bildern die Erfolge des Verkehrsforums FFB seit seiner Gründung und gibt Anregungen für unkonventionelle zukunftsfähige Lösungen. Vor allem für den Radverkehr gibt es überzeugende Beispiele aus Holland und der Radlhauptstadt Kopenhagen, Dänemark zu sehen. Die Öffnungszeiten der VHS am Niederbronner Weg 5, FFB: Mo + Di, 14-16 Uhr, Mi – Fr, 9-11 Uhr, Do 14-18 Uhr.